das letzte erstemal

20.10.12, 01:22:00 by oegyr
letztens war es das erste mal,
dass ich mich fragte, wann denn
das letzte erstemal war.

da soeben! und da in logischen
spielereien nicht sonderlich gewandt,
fragte ich mich umgekehrt,

wann das erste letztemal war.
hmnaja, das erstmalige letztmalige
war nicht das letzte

in der reihe der letztesmale.
dass es kein einziges letztes erstemal (es sei denn den tod)
genauso gibt wie nur ein erstes letztemal (es sei denn der tod),

zeichnet beide unter den ersten und
letzten malen aus. ein wortspiel
bloß? oder bloß bloß der hoffnung,

dass erstmals am letzten die letzten die ersten
sein werden? wobei mich die
umkehrung, dass dann die ersten dementsprechend

die letzten werden sein müssen, insofern
ängstigt, als doch erstes der letzten ziele sein
müsste, dass es keine letzten

mehr gibt, wir alle und alles
immer zuerst, nicht (mehr) zuletzt singen:
NIEDER MIT DEN HIERARCHIEN!

(und damit eher unser letztes der ersten als
das erste der letzten
gedichte schreiben),
dachte ich erstmals letztens.

(für den mann, der mir letztens mitten auf der nächtlichen kopfsteinpflasterstraße für lumpige 5 euro einen beträchtlichen batzen stark narkotisch riechenden grases anbot. ich aber schlug in den verhandlungen beiderseitiger, wenngleich ganz unterschiedlicher not zuletzt 20 vor - was mir wie ihm erstmals zu teuer schien)

Dein Kommentar



Mitglied bei

Phonecaster.de